BARBARA EITEL




"das Treppenhaus", 2005/2006

"Das Treppenhaus als Schwellenraum zwischen den Identitätsbestimmungen wird zum Prozeß symbolischer Interaktion, zum Verbindungsgefüge,(. . .) Dieser zwischenräumliche übergang zwischen festen Identifikationen eröffnet die Möglichkeit einer kulturellen Hybridität, in der es einen Platz für Differenz ohne eine übernommene oder verordnete Hierarchie gibt: . . ."

Wandobjekt 'das Treppenhaus 1 Wandobjekt 'das Treppenhaus II' Wandobjekt 'Aufgang mit Geländer' Wandobjekt 'Eingang' Geländerausschnitt' Geländerlauf' Handlauf mit Tür I' Handlauf mit Tür II' Türfragment II' Türfragment I' Treppengeländer' Treppenlauf'

Das Treppenhaus eines Gründerzeit-Hauses in Frankfurt am Main ist die Vorlage für diese Objektreihe